Startseite
  Archiv
  Ueber mit ü
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Letztes Feedback

http://myblog.de/boxesofglass

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Heire oder Hulige - Mutter Maria trägt Strapse und ein Lackkorsett

Sag keine verfickten Drecks versauten Schmipfwörter, Bitch. Das ist extrem unweiblich. Zieh den kurzen Rock nur an, wenn dein Macker es geil findet. Tu so als seist du frigide. Tu so, als sei es jedes mal dein erstes Mal. Aber nur, bis der ONS vorbei ist. Sei stark und selbstbewusst, aber bitte prolle nicht zu arg herum, soll schon feminin bleiben. Hab Selbstrespekt. Das impliziert natürlich, dass man deinen BH nicht unter dem Top sehen darf - nicht, dass du dich für ein liebenswertes Wesen hältst.
Dein Körper gehört nicht dir. Und ob du "ehrbar" bist hängt immer von der Situation ab.
Herzlichen Glückwunsch, du weißt jetzt alles, was man über das Frau-Sein wissen muss.
1.6.17 18:15


Nymphobrainiac - Hilfe, mein Gehirn will sich selbst fressen.

Meditation. Gott, wie ich Euch beneide. Bei dem Gedanken still in einem Raum zu sitzen und mich auf etwas zu fokussieren (was zur Hölle soll das sein?) werde ich erst recht wahnsinnig.Ich verstehe die Strukturen des sich Ablenkens... allmählich. Für die einen ist es brav 9 to 5 ackern, Bierchen auf dem Dorffest, lästern über diese Exzentriker die die brave Ordnung stören (erst Arbeit, dann Vergnügen), und dann fliegen wir einmal im Jahr in den Pauschalurlaub auf irgendeine spanische Insel, deren Namen wir eh nicht aussprechen können. Aber ist ja auch egal, man hat dort Deutsch zu sprechen.Die anderen brauchen es exzessiver. Ficken, Nächte durchmachen, auf irgendwelche Dinger hochklettern, sich (gelegentlich auch mal unbekanntes) weißes Zeug in die Nase ziehen. Oder sich auch ein Bisschen daran aufgeilen dass man exakt dieser Exzentriker ist, über den dann wiederum auf dem Feuerwehrfest hergezogen wird. Selbst Gespräche über Politik, Zombieapokalypsen, Literatur... mit genug Enthusiasmus pusht man doch alles zum Rausch, oder?Und dann sitzt man zu Hause, alleine. Scheiß drauf, ich muss ja nicht einmal meditieren. Und plötzlich ist all der Lärm da draußen eigentlich eine unglaublich liebliche Melodie, die mich von dem eher avantgardistisch bis kafkaesken Gelaber/Gedudel (eigentlich läuft das Multimodal ab) in meinem Hirn bisher immer abgelenkt hat. Den trotz all dieser Licht- Schall- und Emotionswellen, die niemand außer mir sehen kann ist es letztlich eine unglaubliche tiefe, tiefe Leere.Und jedesmal eine riesige Chance. Das weiß ich. Denn um das geht es. Dort hin zu kommen, sich den Dämonen, die aus dieser Leere aufsteigen zu stellen.Aber wer will das schon? Ablenkung ist doch so viel geiler. Als die Erkenntnis, dass man in den wirklich relevanten Dingen immer auf sich alleine gestellt sein wird. Und einem die wirklich kopffickenden Fragen niemand beantworten wird. Bis man sich selber den Kopf fickt. (Aua!)Ey, lass mal Facebook nach Katzenvideos durchforsten. Und Trump ist ein Idiot. Cheers.
1.6.17 17:03





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung